Schweinfurter Erklärung

Aufruf für Demokratie und Zusammenhalt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit einigen Wochen finden in Schweinfurt sogenannte „Spaziergänge“ gegen die Maßnahmen zur Einschränkung der Pandemie statt. Gleichzeitig arbeiten in den Krankenhäusern der Region Mediziner und Pflegepersonal am Limit. Die Mehrheit der Menschen in der Region, in ganz Deutschland, verhält sich vernünftig, solidarisch und rücksichtvoll. Restaurants und Einzelhändler setzen die 2-G-Regel um, Kultureinrichtungen haben zum Wohl aller Menschen ihren Betrieb stark eingeschränkt oder eingestellt, viele Unternehmer versuchen trotz Ausfällen mit 3 G, Quarantänen und Tests ihre Produktion auch in der Pandemie aufrecht zu erhalten. Existenzen sind gefährdet.

Sie alle wissen, dass die Bekämpfung der Pandemie eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist. Sie kann nur gemeinsam bewältigt werden. Alle sollten solidarisch die weltweite Impfkampagne gegen das Coronavirus SARS-Cov-2 unterstützen und das staatliche Impfangebot annehmen. Der Weg aus der Pandemie geht vor allem über eine flächendeckende Impfung. Wir rufen daher alle Schweinfurterinnen und Schweinfurter erneut auf: Werden wir durch Impfung Teil einer beispiellosen weltweiten Solidaraktion.

Wenn der Einzelne nur an das eigene Ich denkt, zerstört er das gesellschaftliche Zusammenleben. Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo sie die Freiheit des anderen begrenzt. Es gibt auch ein Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit, und das muss der Staat schützen.
Es kann nicht akzeptiert werden, dass die gesamtgesellschaftlichen Anstrengungen zur Eindämmung des Coronavirus und die Entbehrungen durch das verantwortungslose Handeln einer Minderheit schlecht geredet werden. Wir vertrauen auf die Empfehlungen der Wissenschaft, um größeren Schaden von allen abzuwenden.

Wir haben das große Glück, in einer freien, friedlichen und demokratischen Gesellschaft zu leben. Viele Jahrhunderte wurde für unsere Demokratie gekämpft. Demokratie und die Grundrechte schützen jeden einzelnen und geben jedem und jeder die Möglichkeit, sich einzubringen. Daraus entsteht auch eine Verantwortung eines je-den, einer jeden für die Gemeinschaft. Dieser Zusammenhang ist der Mehrheit der Menschen, die in unserer Region leben, bewusst. Das Versammlungsrecht ist ein Grundrecht, das eine wesentliche Voraussetzung für unsere demokratische Grundordnung ist. Wer allerdings Versammlungen ohne rechtliche Grundlage und ohne Verantwortliche Woche für Woche organisiert, tritt dieses Grundrecht mit Füßen. Die Parolen einer lautstarken Minderheit, dass der Staat wie eine Diktatur handelt, sind absurd und verhöhnen alle Opfer von Diktaturen, in der Vergangenheit und heute.

Allen sollte klar sein: Die überregionalen Initiatoren der Corona-Proteste nutzen die Pandemie als Vorwand, um Unruhe zu stiften, die Demokratie zu gefährden und die Gesellschaft zu spalten. Der Bruch geht durch Familien und Freundeskreise. Teils verdeckt, teils bewusst und offen suchen manche Corona-Kritiker den Schulterschluss mit der rechtsextremen Szene. Die Unterzeichnenden verurteilen die von den Versammlungen und Aufmärschen ausgehende verbale und auch körperliche Gewalt scharf. Wer im vermeintlichen Schutz der Anonymität Straftaten begeht und Polizeibeamte in Ausübung ihres Dienstes behindert, angreift und sogar verletzt, der stellt sich gegen unsere Wertegemeinschaft.

Eine Gemeinschaft mit den im Verborgenen bleibenden Organisatoren, die gezielt das Versammlungsrecht umgehen und ihre Identität verschleiern möchten, führt in die Irre. Eine Solidarisierung birgt die Gefahr, sich mit Personen, Gruppierungen oder Zielen gleich zu machen und zu Instrumenten gefährlicher Strömungen zu werden. Diesen „Demonstrationen“ sollte jede Bürgerin, jeder Bürger fernbleiben.

Nachfolgend finden Sie die Schweinfurter Erklärung in verschiedenen Übersetzungen. Wir weisen allerdings darauf hin, dass diese nicht von beglaubigten Übersetzerinnen und Übersetzern erstellt wurde und somit keine Garantie für eine sinn- und wortgenaue Übertragung gegeben werden kann. Gerade in der arabischen Schreibweise können Fehlerquellen liegen. Im Zweifel gilt daher der deutsche Originaltext. Wir danken allen, die uns hierbei unterstützt haben.
Download:

Über 350 Erstunterzeichnerinnen und Erstunterzeichner

Dr. Wolfgang Weich; Gerhard Vogt; Birgit Kuschel; Friedrich Belz; Thomas Tille; Matze Nürnberger; Steffi List; Dr. Ulrike Krauspe; Dr. Jan Krauspe; Aynur Scheuring; Erich Deppert; Edo Günter; Babs Günter; Marion Houben; Hannes Helferich; Emil Heinemann; Sigrid Heinemann; Bernhard Schmidt-Wegner; Stefan Pfister; Prof. Walter Ratzek; Karl-Heinz Körblein; Florian Körblein; Ralf Hofmann; Prof. Dr. med. habil. Gunther Pestel;  Wolfgang Stumptner; Gisela Bruckmann; Monika Pickert; Harald Wildfeuer; Heiko Kuschel; Thomas Hübner; Diana Schmeltzer; Norbert Lenhard; Christian Schäflein; Marietta Eder; Ayfer Rethschulte; Jimij Günther; Ingo Schäfer; Jürgen Dahlke; Prof. Dr. Seggewiß; Thomas Ganzinger; Elke Tober-Vogt; Tobias Werberich; Frank Firsching; Johanna Bonengel; Ernst Gehling; Udo Goger; Dr. Jessica Körber; Oliver Bruckmann; Thorsten Kneuer; Jutta Lorenz; Peter Matl; Dorota Schmidt; Corinna Lindacher; Thomas Engert; Peter Krause; Ullrich Göbel; Ivar Brückner; Hermine Wieker; Horst Werberich; Andreas; Duft; Dr. Markus Ewald; Dr. med. Philipp  Reiser; Helmut Heimrich, Uli Schöpplein; Roland Budz; Marion Both; Detlev Reusch; Werner Enke; Valeria Luksch; Wolfgang Ott; Marie-Luise Wohlleben; Claudia Duft; Emil Duft; Kathi Petersen; Christoph Simon; Luca Häusler; Hans Fischer; Volker Hensel; Erwin Scheiner; Heike John; Anja Lampert; Marianne Knauth-Rauscher; Richard Lindner; Rolf Wenner; Herbert Schär; Wolfgang Ziller; Klaus Wolf; Oliver Moll; Helmut Schmidt; Dr. Peter Lippert; Dr. med. Christoph Schmidt; Dr. Kornelia Seggewiß; Dennis Schmidt; Anne Schmeltzer; Dr. Ulrike Lange; Werner Schmeltzer; Maria Grünewald; Robert Grünewald; Dr. Christiane Walter; Franziska Bickel ; Thomas Vizl; Johannes Weiss; Dr. Reginhard von Hirschhausen; Dr. Roman Holderbach; Alexandra Link; Stephanie Haverkamp; Jürgen Eusemann; Mehmed Ciy; Adi Schön; Julia Stürmer-Hawlitschek; Hans-Peter Zwißler; Dorothee Zwißler; Peter Hub; Anita Tschirwitz; Joachim Engel; Günter Hein; Renate Eckert; Birgit Höhl; Thomas Möhringer; Ute Pawlik; Holger Schmitt-Pawlik; Ernst Wich-Knoten; Matthias Langer; Andreas Schenker; Sigrun Basel; Marianne Prowald; Peter Hofmann; Forian Dittert; Dr. Silke Pilartz-Engelbrecht; Carsten Engelbrecht; Dr. Günter Kowallick; Stefan Große; Ingeborg Dümpert; Alfred Wirth; Anke Roth; Knut Prowald; Ernst Brand; Christine Brand; Helene Köppel; Gabi Gerritzmann; Sabine Dreibholz; Angelika Kirchner; Rita Kirst; Juergen Kirchner; Lars Mantel ; Judith Prang; Hans Driesel; Oliver Schulte; Katharina Räth; Linus Trab; Roland Mantel; Anja Mantel; Harald Mantel; Barbara Mantel; Joachim Werb; Martina Werb; Silvia Ebert; Monika Seibild; Karl-Heinz Seibild; Gerhard Feigl; Christel Bischof; Kurt Bischof; Thomas Prowald; Petra Gehling; Bastian Gehling; Karl-Heinz Hasselbacher; Rolf Beck; Ardian Mataj; Klaus Schuler; Klaus Meder; Benjamin Freund; Niklas Saal; Michael Holzhofer; Tatjana Siebenlist; Paul Karg; Evelin Schulz; Dr. med. univ. Johannes Leitgeb; Ingeborg Kaschube; Dr. Jochen Körber; Dr. Klaus Kosch; Paul Litteral; Heike Kosch; Annette Antretter; Ivo Hawlitschek; Werner Stürmer; Hannelore Stürmer; Ann-Katrin Stürmer; Prof. Dr. Jochen Seufert; Dr. Mirjam Seufert; Astrid Müller; Rudolf Müller; Sebastian Bauer; Kristina Unsleber; Hendrik Hollnäck; Raffaela Recchia; Selena De Leon-Schmitt; Marcus Schmitt; Doris Hauptmann; Manfred Manger; Birgit Umhöfer; Renate Blume; Ute Springer; Simone Mayr; Andreas Maier; Sonja Weppert; Sigrid Reuchlein; Gunter Reuchlein; Katharina Riedel; Jürgen Zaiser; Christiane Michal-Zaiser; Günther Hartlieb; Gisela Staffort-Hartlieb; Gudrun Peters; Sofie Peters; Dr. Wolfgang Menger; Angelica Richter; Maya Lang; Sylvia Lang; Dr. Ulrich Philipp; Thilo Keß; Rolf Stern; Martin Feuchtenberger; Beatrix Feuchtenberger; Maria Albert-Wirsching; Edgar Wirsching; Hille Reick; Pia Heckmann; Tim Burkard; Lorenz Schmidt; Wolfram Hanke; Hilde Gather; Harald Schesink; Traudl Steinmüller; Heike Bähr; Dr. Gerhard Rauscher; Joachim Reitz; Angela Merz; Roland Merz; Enrico Neumann; Dieter Kensbock; Elmar Rachle; Uta Kolb; Heidrun Müller; Margit Hettrich; Wolfgang Günther; Lothar Kiesel; Stefan Bretscher; Angelika Markert; Helga Ludwig; Udo Ludwig; Günther Barth; Gabriele Barth; Jonas Barth; Isolde Eisenmann; Christoph Steffen; Helene Steffen; Dagmar Kutsche; Thomas Kutsche; Ercan Öztürk; Rudolf Gehling; Horst Siebenlist; Ulli Beck; Christine Schürr; Heinrich Schürr; Michael Dümpert; Brigitte Schuhmann; Birgit Craßer; Angela Weigel; Tobias Wölfel; Thomas Höhn; Reiner Gehring; Tanyel Tas; Markus Mohr; Guido Nieger; Katja Mika; Matthias Kügler; Peter Then; André Keuser; Dr. Jochen Hofmann; Christian Starodub; Martina Geitz; Günter Tempel; Gerhard Witzleben; Gitta Tempel; Alfred Kritzner; Horst Schanz; Erni Schanz; Gabriele Brach; Norbert Ploner; Traudel Konior; Isabella Walter; Ruth Sztukowski; Werner Sztukowski; Marcel Sztukowski; Marion Laudenbach; Sabrina Eusemann; Marta Prowald; Annegrete Nierdermeyer; Rebekka Niedermeyer; Renate Walz; Christine Litteral; Isolde Grau; Gernhard Grau; Daniel Grau; Angela Beck; Christoph Beck; Mathias Sander; Ulrike Köth; Lena Köth; Anna Köth; Raphaela Holzinger; Clarissa Fischer; Bernd Fischer; Marie Antonieta Fischer; Rita Todorovic; Guenther Todorovic; Barbara Jost; Reinhold Jost; Pascal Jost; Evi Pohl; Frauke Zapf; Gabi Eberlein; Susanne Thomas; Uwe Thomas; Werner Brünner; Klaus Brand; Ursula Schneider-Wührl; Eugen Schmitt; Ursula Schmitt; Thomas Schenkel; Gudrun Schenkel; Johanna Schenkel; Dr. Matthias Diemer; Birgit Diemer; Klaus Reichard; Renate Reichard; Peter Bohn; Roswitha Jäger; Thomas Kerzel; Christel Kerzel; PD Dr. Wolfgang Briegel; Dr. Roman Holderbach; Martina, Schimek; Uli Martin; Volker Martin; Alois Schöberl; Hugo Hofmann; Ellen Breer; Lydia Bünner; Matthias Bünner; Angelica Richter